Gastautor Marc Haunschild: Datenschutz-Probleme mit Akismet und Lösungen

Herr Haunschild hat sich freundlicherweise bereiterklärt, eine Ergänzung zu meinem Artikel über das Addon Akismet https://www.christophbecker.org/2012/08/rechtsanwalt-becker-akismet-addon-zweifelsfrei-abmahngefahrdet/ zu verfassen, die ich heute sehr gern veröffentliche. Sie finden den Internetauftritt von Herrn Haunschild unter: mhis.de

Artikel

Wie hier im Blog berichtet, sollte das beliebte Akismet-Plugin zur Vermeidung von Kommentarspam nicht mehr eingesetzt werden, da es in unzulässigerweise persönliche Daten speichert. Allerdings ist es möglich Akismet einzusetzen, wenn der Benutzer über die Art der Speicherung im Vorfeld informiert wird. Das erledigt auch ein WordPress-Plugin: Akismet Privacy Policies.
Dieses Plugin fügt ein zusätzliches Formularfeld dort ein, wo Kommentare abgegeben werden können. Hier muss der Benutzer vor dem Absenden eines Kommentars, der Speicherung von persönlichen Daten zustimmen.
Akismet Privacy Policies liefert sogar einen Haftungsausschluss für die Impressums-Seite mit, funktioniert aber nicht mit allen Themes.
Doch auch dafür gibt es eine Lösung: Anti Spam Bee! Dieses Plugin eines deutschen Entwicklers speichert keinerlei persönliche Daten. Es ist in WordPress leicht einzubinden und bringt eine sehr gute deutsche Dokumentation mit.
Außerdem sind uns keine Probleme mit irgendwelchen Themes bekannt. Kein Wunder, dass es sich steigender Beliebtheit erfreut. Wir wünschen viel Spaß beim ausprobieren.

Links:
Akismet Privacy Policies: http://wordpress.org/extend/plugins/akismet-privacy-policies/
Anti Spam Bee: http://antispambee.de/

, , , ,

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar